Der Runde Tisch

Zu regelmäßigen Treffen bzw besonderen Anlässen treffen sich die Verantwortlichen vor Ort - das sind  von links  :

Lena Kuder ( Öffentlichkeitsarbeit/Costa delSol Nachrichten ) Arancha Lopez ( Stadträtin von der Stadt Mijas für Kunst & Kultur )

Katja Thirion  ( Rathaus MIjas - Organisation seitens der Bürgermeisteramtes ) Ulrich Häusler Gründer AIR & Initiator " Mijas Pueblo wird ein Künstlerdorf ala Worpswede ) Francisco Gutierrez ( Leiter des Kulturamtes von Mijas )

U.a. wurden Projekte besprochen :

 

- Treppenhaus des Parkhauses von Mijas Pueblo könnte von AIR KünstlerInnen  bemalt werden. Jedes Jahr zu  AIR Projektzeiten       ein anderes Stockwerk - es sind 2 Aufgänge á 10 Etagen.

 

- Einrichtung eines AIR Künstlerstammtisches  1 x im Monat im Centro de Artes in Mijas Pueblo.

 

- Einrichtung eines " Place du Tertre "  am Plaza de la Constitución an dem Künstler den Touristen ihre Kunst anbieten können.

   Dort dann auch aktiv malen wie Portaits, Karrikaturen, Scherenschnitt und natürlich Gemälde.

   Die Standplätze müssten dann von der Stadt Mijas per Lizenz vergeben werden. In der Probezeit des Projektes kostenfrei.

 

- Einbeziehung von 1 - 2 Flüchtlings-Künstlern bei der folgenden Ausstellung  : "Afrika - Meer  -Europa "

 

- Kinder einer deutsche Schule in Andalusien zu einem kostenlosen Malschul-Unterricht bei AIR-Projekten einladen. 

 

- Austausch mit dem Künstlerdorf Worpswede: Paco Gutiérrez und Arancha López waren von der Idee begeistert, einen                        Künstleraustausch zwischen Mijas und Worpswede zu starten.

  So können in Zukunft andalusische Künstler dort ausstellen und Künstler von dort in Mijas. 

  Dieser Plan wird jetzt dem zuständigem Gremium  im Rathaus zur Unterstützung/Bewilligung  unterbreitet .Der Kontakt zu              Worpswede wurde von Ulrich Häusler schon hergestellt. Seitens des Rathauses von Mijas wird der Kontakt dann offiziell zu              Worpswede aufgenommen. Sozusagen von Rathaus zu Rathaus auf politischer Ebene.

 Einrichtung eines " Place du Tertre "  am Plaza de la Constitución , an dem Künstler den Touristen ihre Kunst anbieten können.

 Dort dann auch aktiv malen wie Portaits, Karrikaturen, Scherenschnitt und natürlich Gemälde.

 Die Standplätze müssten dann von der Stadt Mijas per Lizenz vergeben werden. In der Probezeit des Projektes kostenfrei.


                    www.worpswede.de/                                                             www.lesmontmartroiseneurope.eu/                                                        www.artistsinresidence.es/